Der heilige Wenzel

Peter Parler (1330 - 1399): Statue im Veits-Dom in Prag Zwischen 903 und 905 wurde Wenzel als Sohn des böhmischen Herzogs Wratislaw I geboren. Erzogen wurde er von seiner Großmutter Ludmilla. Nach dem Tod seines Vaters wurde Wenzel Herzog von Böhmen, die Regierungsgeschäfte übernahm jedoch seine Mutter Drahomira. Diese unterstützte die heidnische Reaktion und schlug sich in einem militärischen Konflikt auf die Seite der Gegner des Kaisers Heinrich I. Dieser griff nun selbst in Böhmen ein, entzog der Regentin die Macht und übergab sie an den mittlerweile volljährigen Wenzel.
Der neue Herzog forcierte die Christianisierung seines Landes und wollte eigentlich ins Kloster gehen. Doch sein Bruder Boleslaw, dem er die Macht überlassen wollte, wurde von Gegnern Wenzels für ein Attentat gewonnen. Nichts ahnend folgte Wenzel der Einladung seines Bruders auf dessen Burg und wurde während des Gottesdienstes erschlagen.